Lebensmittelgeschäft Rumänien

ÜBERBLICK

Das Dorf Fârdea ist Teil einer Gemeinde aus sieben Siedlungen in der Hügellandschaft Westrumäniens, das früher eine sozialistische Enklave war und jetzt Mitglied der Europäischen Union ist. Die natürliche Schönheit der Region im Herzen der Karpaten, die legendäre Geschichte als Teil von Transsilvanien und die Modernisierung der Infrastruktur macht Gemeinden wie Fârdea allmählich zu Zielen für Touristen und Erholungssuchende. Im Fall von Fârdea wurde der Wandel durch einen nahegelegenen großen künstlichen See beschleunigt, der für die Erzeugung von Wasserkraft zur Versorgung der Region angelegt wurde. Der See hat die Stadt zu einem florierenden Zentrum für Fischerei und Bootsfahrten und zu einem Magneten für neue Resorts und Ferienhäuser gemacht.

Der Aufschwung bei Besuchern und den Einnahmen durch die Touristen überzeugte den Eigentümer des Lebensmittelgeschäfts der Stadt, sich mit Adrian Hang bei der KIA Spedition SRL in Alba in Verbindung zu setzen. KIA ist ein lokales Unternehmen für die Konzeption und Installation von Anlagen für erneuerbare Energien, die dem wachsenden Strombedarf des Geschäfts gerecht werden sollen. Adrians Unternehmen hatte in den vergangenen vier Jahren über mehr als 80 netzferne Solaranlagen in Rumänien gebaut und erweiterte sein Geschäft nun um Hybrid- und Backup-Systemarbeiten.

  • Aufstellungsort
  • Systemleistung
  • Komponenten