ZEHN SCHLÜSSELFAKTOREN BEI DER AUSWAHL EINER USV-BATTERIE FÜR RECHENZENTREN

Fachartikel Rechenzentrum

ÜBERBLICK

Betreiber von Rechenzentren wünschen sich selbstverständlich die beste erhältliche Technologie für ihre USV-Systeme, einschließlich der zugehörigen Batterien. Absolute Zuverlässigkeit sollte hier im Einklang mit Energieeffizienz, einer langen Betriebsdauer und attraktiven Betriebskosten stehen.

Heute gibt es zwei gängige USV-Batterietechnologien: Blei-Säure und Lithium-Ionen (Li-Ionen). Von beiden gibt es außerdem unterschiedliche Varianten: Die Dünnplatten-Reinblei-Technologie (TPPL) ist eine moderne Blei-Säure-Hochleistungstechnologie, die von EnerSys® angeboten wird.

Dieser Artikel stellt potenziellen Nutzern die Stärken und Herausforderungen beider Technologien vor. Anschließend ist eine Beratung durch einen großen Hersteller wie z. B. EnerSys® empfehlenswert. Diese Anbieter können Sie zur optimalen Kombination von Leistung und Wirtschaftlichkeit für eine bestimmte Anwendung beraten.

Zehn Schlüsselfaktoren bei der Auswahl einer USV-Batterie für Rechenzentren

  1. Sichere und zuverlässige Technologie
  2. Investitionskosten
  3. Schnellladetauglichkeit
  4. Wartungsanforderungen
  5. Lebensdauer
  6. Größe und Gewicht
  7. Transportbeschränkungen
  8. Batterierecycling
  9. Umstieg von Bleibatterien auf Li-Ionen-Batterien
  10. Zusammenfassung

MÖCHTEN SIE MEHR ERFAHREN?
FACHARTIKEL HERUNTERLADEN