Bekämpfung chronischer Herzinsuffizienz mit der Zero-Volt-Technologie von Quallion

Medizinische Fallstudie

ÜBERBLICK

Bei Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz (CHI) ist die Pumpstärke des Herzens schwächer als normal – häufig als Folge einer Schädigung des Herzmuskels durch einen Herzinfarkt oder andere Erkrankungen. Das bedeutet, dass das Herz nicht genug Blut pumpen kann, um den Anforderungen des Körpers gerecht zu werden. Dies führt zu Symptomen wie Kurzatmigkeit, Müdigkeit und Schwierigkeiten bei Aktivitäten wie Treppensteigen.

Weltweit sind mehr als 25 Millionen Menschen von Herzinsuffizienz betroffen, wobei eine CHI lebenslang behandlungsbedürftig ist. Alle CHI-Patienten erhalten Medikamente, und einige Menschen haben auch einen Kardioverter-Defibrillator (ICD) oder Herzschrittmacher implantiert.

„SEIT 2006 SIND WIR KUNDE VON QUALLION UND WIR HABEN DAS QL0200I-A ALS HÖCHST ZUVERLÄSSIG ERLEBT. DIE ZERO-VOLT-TECHNOLOGIE BEDEUTET VOR ALLEM, DASS ES KEINE PROBLEME GIBT, DIE AUF DIE NICHTEINHALTUNG DER AUFLADUNGSANWEISUNGEN DURCH DEN PATIENTEN ZURÜCKZUFÜHREN SIND.“


MÖCHTEN SIE MEHR ERFAHREN?
FALLSTUDIE HERUNTERLADEN